02.07.2007

www.spd-piding.de geht neu an den Start

Bereits seit mehreren Jahren informiert der SPD-Ortsverein Piding auf der Internetseite www.spd-piding.de über seine politische Arbeit. Im Rahmen eines Neustarts wurde die Internetpräsenz nun vollständig überarbeitet und die neue Version vor wenigen Tagen freigeschaltet.

Technische Grundlage für die neue Seite ist ein sogenanntes Content Management System, bei dem der Benutzer ohne Programmierkenntnisse Inhalte im Internet einstellten und aktualisieren kann. „Wir sind damit in der Lage, schnell und ohne Umwege über Themen aus der Gemeindepolitik, aber auch zu überregionalen Fragen Informationen anzubieten“, erklärte der Ortsvorsitzende Roman Niederberger.

Neben einer Vorstellung des Ortsvereins und seines Vorstands findet sich auf www.spd-piding.de auch die Rubrik „Politik für Piding“. Dort kann jeder Besucher den Entwurf der Pidinger SPD für ein Programm zu den Kommunalwahlen 2008 nachlesen. Ganz bewusst will man die Inhalte für die nächste Wahlperiode auch im Internet zur Diskussion stellen, so Roman Niederberger. „Wir sind für Anregungen und Kritik offen und wollen möglichst viele Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Meinung einbinden“, stellte der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins fest.

Außer verschiedenen Verbindungen zu Seiten der Gemeinde, von Abgeordneten und Mitgliedern des Ortsvereins bietet der Internetauftritt auch einen Blick in die Geschichte des Ortsvereins. Der Festabend anlässlich des dreißigsten Juibläums im Jahre 2003 ist umfassend dokumentiert und mit einer Chronik der Sozialdemokratie in Piding versehen.

Im Mittelpunkt der Internetseite stehen als wichtigste Elemente aber aktuelle Meldung aus Piding und dem Berchtesgadener Land. „Mit diesem Neustart im Internet sind wir auch für die Kommunalwahlen im kommenden Jahr gut aufgestellt“, zeigte sich Roman Niederberger überzeugt.





zurück