05.12.2007

SPD Piding: "Wir bieten eine echte Alternative“ - Listenführer stellen Programm vor - Kandidat für Bürgermeisteramt

Helmut Grünäugl und Petra Braun führen gemeinsam die Gemeinderatsliste der SPD Piding an. Bei einer Vorstellung des bei der Aufstellungsversammlung für die Kommunalwahl beschlossenen Programms „Stark für Piding“ kündigten sie gemeinsam mit dem SPD-Ortsvorsitzenden Roman Niederberger an, auch für das Bürgermeisteramt eine eigene Alternative zu bieten.

„Im Mittelpunkt unseres Programms steht das Thema Bildung und Betreuung“, erklärte Helmut Grünäugl. Dazu gehört für den 34-jährigen Betriebswirt ein wirklich bedarfsgerechtes und qualitativ hochwertiges Angebot, bei dem Kinderkrippe, Kindergarten, Schule und freie Jugendarbeit für eine optimale Förderung zusammenarbeiten. „Sowohl die auf einen SPD-Antrag hin eingerichtete Ganztagsbetreuung an der Hauptschule als auch die freie Jugendarbeit in der "Rumpelkammer" haben sich als Erfolgsmodell erwiesen. Darauf wollen wir aufbauen“, führte der Spitzenkandidat der SPD Piding aus.

„Stark für Piding“ - der Titel des SPD-Wahlprogramms - zu sein, heißt für Petra Braun, die auf Listenplatz 2 kandidiert, auch für qualifizierte Arbeits- und Ausbildungsplätze in der Gemeinde einzutreten. „Biosphärenreservat, EuRegio, seit neuestem LEADER - wir wollen diese Verbände und Programme für innovative Projekte nutzen, die zu einer nachhaltigen Wertschöpfung in der Gemeinde führen“, führte die 39-jährige Sozialpädagogin aus.

Auch das Thema Verkehr spielt in dem Programm eine wichtige Rolle. Roman Niederberger setzt dabei vor allem auf die öffentlichen Verkehrsmittel. „Weder der sechsspurige Ausbau der Autobahn A 8, den wir weiterhin ablehnen, noch Straßenbaumaßnahmen an anderer Stelle werden die Verkehrsprobleme in Piding lösen. Wir brauchen einen attraktiven öffentlichen Nahverkehr und Maßnahmen, um die Gemeinde vom innerörtlichen Verkehr zu entlasten“, so Niederberger.

Nachzulesen ist das Programm zusammen mit der gesamten Gemeinderatsliste der SPD Piding im Internet unter www.spd-piding.de. Zum Abschluss des Treffens kündigten die SPD-Kandidaten an, auch bei der Bürgermeisterwahl den Wählerinnen und Wählern eine Alternative zu bieten. Helmut Grünäugl: „2002 hat Roman Niederberger die SPD Piding bei der Bürgermeisterwahl sehr gut vertreten; seitdem leistet er gemeinsam mit Christa Kickner hervorragende Arbeit im Gemeinderat. Und auch 2008 werden wir auch für das Amt des Bürgermeisters ein echtes Angebot für soziale und ökologische Politik in Piding machen.".




zurück