30.04.2008

SPD Piding: Freude über Landtagskandidatur von Roman Niederberger, hohe Ehrung für Christa Kickner

Bild: Grünäugl Niederberger
Bewegte Zeiten liegen vor der SPD Piding im Mai: Helmut Grünäugl tritt als neuer SPD-Gemeinderat sein Amt an, der Ortsvorsitzende Roman Niederberger beginnt seinen Wahlkampf als frisch nominierter Landtagskandidat und die langjährige Gemeinderätin Christa Kickner wird mit der höchsten Auszeichnung der BayernSPD geehrt.

"Mit Helmut Grünäugl stellen wir als SPD einen jungen und kompetenten Mann im neu gewählten Gemeinderat, der engagiert für unsere politischen Inhalte eintreten wird", zeigt sich der SPD-Ortsvorsitzende Roman Niederberger überzeugt. Es sei die richtige Entscheidung gewesen, den 34-jährigen Vater von zwei Töchtern, der bei den Stadtwerken Bad Reichenhall für den Busbetrieb verantwortlich ist, als Listenführer bei der Gemeinderatsliste aufzustellen. "Wie im Wahlkampf versprochen, wird der Schwerpunkt meiner Arbeit sein, für das beste Bildungs- und Betreuungsangebot für unsere Pidinger Kinder zu sorgen", kündigt der Neueinsteiger im Gemeinderat an. Er könne dabei auf die hervorragende Arbeit seiner beiden Vorgänger aufbauen, dank deren Engagement unter anderem die Ganztagsbetreuung an der Pidinger Volksschule zustande kam, so Helmut Grünäugl.

Einhellig begrüßt der Ortsverein die Landtagskandidatur von Roman Niederberger, der in der letzten Woche einstimmig von der Aufstellungskonferenz nominiert wurde. "Roman steht glaubwürdig für eine Politik der sozialen Gerechtigkeit. Er wird sich im Landtag für die Belange unserer Gemeinde und unseres Landkreises mit vollem Einsatz engagieren", meint die Schriftführerin der SPD Piding Karin Lindner. Gemeinsam werde man sich mit aller Kraft dafür einsetzen, dass diesmal ein Pidinger den Sprung in den Bayerischen Landtag schafft, erklärt Helmut Grünäugl. Auch Ortsvereinsmitglied und DGB-Kreisvorsitzender Dieter Schaefer begrüßte die Kandidatur: "Mit Roman Niederberger schicken wir jemand ins Rennen, der über zehn Jahre Gewerkschaftsmitglied ist und klar Farbe für wichtige Forderungen wie den gesetzlichen Mindestlohn bekennt".

Die höchste Auszeichnung, die von der bayerischen SPD vergeben wird, ist die Georg-von-Vollmar-Medaille. Sie wird an Sozialdemokraten verliehen, die sich in besonderer Weise für die Sozialdemokratie eingesetzt haben. "Deswegen freut sich unser gesamter Ortsverein sehr darüber, dass sich der Landesvorstand der BayernSPD einstimmig dazu entschieden hat, die Georg-von-Vollmar-Medaille an Christa Kickner zu verleihen", so Roman Niederberger. Die langjährige Gemeinderätin habe sich mit ihrem vielfältigen sozialen Engagement nicht nur um die Partei, sondern um Piding und die gesamte Region verdient gemacht. Die Verleihung wird im Rahmen eines Festakts in Piding am 27. Mai der stellvertretende Landesvorsitzende und SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Thomas Beyer vornehmen.

Bild: Landtagskandidat Roman Niederberger und neuer Gemeinderat Helmut Grünäugl



zurück