07.10.2011

Live aus dem Gemeinderat vom 05.10.2011

Bild: Helmut Grünäugl
Am vergangenen Mittwoch haben wir den neuen Haushaltsplan der AWO für die Mittagsbetreuung in der Grundschule Piding für das Schuljahr 2011 / 2012 abgesegnet. Hier ist festzuhalten, dass die hervoragende Arbeit der AWO-Mitarbeiter mit einem sehr geringen Budget erledigt wird. Leider ist der Beitrag der Staatsregierung hier viel zu gering, sodass trotz der auch in wirtschaftlicher Hinsicht hervoragende Arbeit der AWO die Gemeinde jedes Jahr noch einen Teil zuschießen muss. Der Dank gilt hier der AWO Piding im Allgemeinen und im Besonderen der Kassierin Christa Kickner.
Außerdem sprachen wir noch über die endgültige Abrechnung des Staufenstegs. Die gesamte Baumaßnahme (inkl. Behelfsteg) wird etwa 900.000 € kosten, 400.000 € sind über Zuschüsse abgedeckt, den Rest tragen Piding und Bad Reichenhall je zur Hälfte.
Die verlesenen Stellungnahmen zu unserer erneuten Forderung nach einer langen Einhausung beim Autobahnneubau waren leider - wie von mir befürchtet und bei Spitzenpolitikern schon üblich - nichtssagend.



zurück