10.04.2012

SPD-Bundestagsabgeordnete zu Besuch bei Milchwerken Piding

Bild: Milchwerke Kofler
Bärbel Kofler, Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit im Deutschen Bundestag und Heinz Paula, landwirtschafts- und verbraucherschutzpolitischer Sprecher der SPD-Landesgruppe Bayern, waren von den Produktionsbedingungen und der Philosophie der Milchwerke beeindruckt: Die Molkerei Berchtesgadener Land setzt sich mit ihrer Produktionsweise für den Schutz der Umwelt und für eine artgerechte Haltung der Tiere auf den Zulieferhöfen in der Region ein. Dafür erhielten die Milchwerke Berchtesgadener Land Chiemgau als erster Betrieb in Deutschland die „Naturland Fair Produkt“- Zertifizierung.

"Die SPD-Bundestagsfraktion fordert seit langem eine klare Herkunftskennzeichnung von Lebensmitteln. Nur so könnte die regionale Lebensmittelwirtschaft davon profitieren, im Sinne der Verbraucherinnen und Verbraucher auf Qualitätsprodukte zu setzen. Der bisherige Vorschlag der Bundesverbraucherministerin Aigner greift viel zu kurz und ist schwammig formuliert", so Heinz Paula.

Aber nicht nur mit der Natur, auch mit den Menschen verbindet die Molkerei eine faire Partnerschaft: ihren Bauern beispielsweise zahlte die Molkerei im Durchschnitt der letzten fünf Jahre den national höchsten Milchpreis. „Produkte aus der Region, gewonnen durch traditionelle Fütterung ohne Gentechnik, eine ressourcenschonende Nutzung der Natur und ein fairer Umgang mit Zulieferern und Verbrauchern – das ist ein tolles Gesamtpaket für unsere Region“, sprach Bärbel Kofler.

Auch international ist die Molkerei mit ihrem Konzept der Nachhaltigkeit und der fairen Produktion von Milchprodukten erfolgreich. Getreu dem Motto „Faire Produkte aus dem Süden treffen auf faire Produkte aus dem Norden“ hat sich das Unternehmen dem Thema „Fairer Handel – Eine Welt“ verschrieben. Rund 300 Bio-Bauern aus der Region liefern faire Bio-Alpenmilch zur Produktion von Schokolade mit dem Siegel von Europas größter Fair-Handelsorganisation GEPA. Bärbel Kofler, stellvertretende entwicklungspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, ist begeistert: „Toll, wie die Milchwerke Berchtesgadener Land sich international engagieren und ihren Beitrag für eine gerechte Welt für Alle leisten.“

Nach der Führung über das Betriebsgelände stellt Heinz Paula abschließend fest: "Die Milchwerke Berchtesgadener Land sind ein wesentliches Element der Wertschöpfung in der Region. Die hier hergestellten Milchprodukte stehen zugleich für ein wachsendes Verbraucherbewusstsein, das Wert legt auf Qualität, Umwelt und den Erhalt von Kulturlandschaften - auch über die Grenzen des Berchtesgadener Lands hinaus."





zurück