Meldungen zu diesem Schlagwort


Bild: Eintritt Pinkert
02.02.2017

SPD Piding nimmt Fahrt auf für 2017

Diskussion über Wohnen, Bahnhof, Feuerwehr; neues Mitglied begrüßt
Neugestaltung des Bahnhofs, eine zügige Entscheidung über das neue Feuerwehrhaus, bezahlbarer Wohnraum und eine nachhaltige Ortsentwicklung: bei diesen Themen will die SPD Piding 2017 vorankommen. Bei dem ersten Treffen im neuen Jahr stellte der Ortsverein die Weichen für das Jahr der Bundestagswahl, in dem man kommunale und überörtliche Themen im Interesse der Bürger miteinander verknüpfen will.

 Meldung lesen...

Bild: FFW SPD 2017
24.01.2017

Steiniger Weg zum neuen Feuerwehrhaus

SPD Piding zu Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr
Ein unverzichtbarer Bestandteil der Daseinsvorsorge mit einer ganz eigenen Struktur zwischen öffentlich-rechtlichem Auftrag und Vereinstätigkeit: so stellte der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Piding Rainer Holzner bei einem Besuch des SPD-Ortsvereins den Aufgabenbereich seines Verbandes vor. Die Anforderungen an ein neues Feuerwehrhaus in Piding und der aktuelle Stand der Suche nach einem geeigneten Grundstück kamen dabei ebenso zur Sprache wie die Herausforderungen einer modernen FFW.  Meldung lesen...

Bild: 2016 MV Kommunal
14.09.2016

Barrierefreiheit, Bahnhof, Feuerwehrhaus

SPD Piding will bei wichtigen Projekten in der Gemeinde anschieben
Unmittelbar nach der Sommerpause hat der SPD-Ortsverein Piding zu einem Mitgliedertreffen eingeladen, bei dem kommunalpolitische Themen im Mittelpunkt standen. Die Pidinger Sozialdemokraten wollen bei wichtigen Projekten für die Gemeinde anschieben und bei der Umgestaltung des Bahnhofs, der Barrierefreiheit im Ort und bei den Entscheidungen für Feuerwehrhaus und Rathaus schneller vorankommen.

 Meldung lesen...

Bild: Susanne Aigner SPD Piding
31.07.2016

Den sozialen Zusammenhalt stärken

SPD Piding disktutierte mit Susanne Aigner über Landespolitik
„Sozialer Zusammenhalt. Miteinander. Füreinander“ - unter diesem Motto stand der Landesparteitag der BayernSPD, der am 16. Juli im Amberg stattfand. Als Delegierte der SPD Berchtesgadener Land hat daran die stellvertretende Kreisvorsitzende Susanne Aigner teil-genommen, die jetzt bei einer Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Piding im ´Haus der Vereine´ die Ergebnisse und die weiteren sozialdemokratischen Schwerpunkte auf Landesebene vorgestellt hat.

 Meldung lesen...

Bild: Bundesverkehrswegeplan 2030
24.04.2016

Planungssicherheit, schnelle Lärmschutzmaßnahmen und Ausbau mit Augenmaß

SPD Piding nimmt Stellung zum Entwurf des Bundesverkehrswegeplans
Der Entwurf für den Bundesverkehrswegeplan 2030 liegt endlich vor und bewegt auch in Piding viele Menschen. Bei einem Treffen des SPD-Ortsvereins Piding im Haus der Vereine kritisierten die Mitglieder den bisherigen Ablauf und forderten nun zügige Lärmschutzmaßnamen für die Anwohner, Planungssicherheit für die Gemeinde und einen Ausbau mit Augenmaß. Außerdem rief der Ortsverein die Pidinger Bürgerinnen und Bürger dazu auf, aktiv die Möglichkeit der Öffentlichkeitsbeteiligung zu nutzen.  Meldung lesen...

Bild: Diskussion Kommunalwahl 2014
12.05.2014

Schritt nach vorn bei der Kommunalwahl

SPD Piding freut sich über Zugewinne
„Wir haben bei der Kommunalwahl nicht alles erreicht, aber in Piding einen wichtigen Schritt nach vorn gemacht und gehen nun gut motiviert in den Endspurt des Europawahlkampfs“. Dieses Fazit zogen die Mitglieder der SPD Piding bei einem Treffen des Ortsvereins in der Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt im Haus der Vereine.  Meldung lesen...

Bild: Wahlen_Symbol
20.03.2014

Markus Schlindwein und Helmut Grünäugl im Gemeinderat, Roman Niederberger im Kreistag

SPD Piding kann bei Kommunalwahlen zulegen
Die SPD Piding konnte bei den Gemeinderatswahlen ihr Ergebnis verbessern und stellt nun zwei Mitglieder im neuen Gemeinderat: Helmut Grünäugl und Markus Schlindwein, der als Bürgermeisterkandidat angetreten war.  Meldung lesen...

Bild: Veranstaltung Dürer_2014
12.03.2014

Lebhafte Diskussion bei Wahlkampfveranstaltung der SPD Piding

Markus Schlindwein und Gemeinderatskandidaten im Gespräch
Eine lebhafte Diskussion über Gemeindeentwicklung, Wohnraum und Umweltthemen prägte die zentrale Wahlkampfveranstaltung der SPD Piding, zu der sie vor kurzem in den Gasthof „Albrecht Dürer“ eingeladen hatte. Bürgermeisterkandidat Markus Schlindwein stellte sich und seine politischen Inhalte vor und ging gemeinsam mit den Bewerberinnen und Bewerbern für den Gemeinderat auf die Fragen der Veranstaltungsteilnehmer ein.  Meldung lesen...

Bild: Selbsthilfe Salzachkreis
06.03.2014

Genossenschaftlicher Wohnungsbau als Chance für Piding?

Bürgermeisterkandidat Markus Schlindwein und Gemeinderatsbewerber zu Besuch bei der Selbsthilfe Salzachkreis
Steigende Mietpreise und hohe Umlagen sind nicht mehr nur ein Problem der großen Städte, sondern belasten zunehmend auch die Bürgerinnen und Bürger in kleineren Orten. Um sich über eine mögliche Alternative zu ständig steigenden Mietkosten zu informieren, haben die Pidinger SPD-Bewerber für die Gemeinderatswahl gemeinsam mit dem Bürgermeisterkandidaten Markus Schlindwein das „Blaue Haus“ der Wohnungsbaugenossenschaft „Selbsthilfe Salzachkreis“ in Laufen besucht.  Meldung lesen...

Bild: Lärmschutz Feldkirchen
05.03.2014

SPD Piding besichtigte Lärmschutzwall in Feldkirchen

Markus Schlindwein und Gemeinderatskandidaten informierten sich
Eine nachhaltige Entlastung von Lärm und Abgasen für die Anwohner der Bundesstraße B 20: diese Forderung erhebt die SPD Piding gemeinsam mit ihrem Bürgermeisterkandidaten Markus Schlindwein in ihrem Programm für die Kommunalwahlen. Um sich vor Ort ein Bild darüber zu machen, wie ein solcher Schutz aussehen könnte, besuchten die Pidinger SPD-Kandidatinnen und –Kandidaten vor kurzem den Lärmschutzwall in Feldkirchen und ließen sich von dem Ainringer Gemeinderat Günter Ufertinger und seinem ehemaligen Kollegen Fritz Lorber die genaueren Details zu dem Bauwerk erläutern. In seiner Begrüßung bedankte sich der Pidinger SPD-Ortsvorsitzende Roman Niederberger bei den Ainringer Sozialdemokraten für die Bereitschaft, die Überlegungen zu den umgesetzten Lärmschutzmaßnahmen näher darzulegen.  Meldung lesen...

Bild: Besuch Sozialbüro Kirchanschöring
03.03.2014

Knotenpunkt für bürgerschaftliches Engagement und Anlaufstelle für soziale Fragen

SPD Piding besuchte Sozialbüro der Gemeinde Kirchanschöring
Einen Knotenpunkt für bürgerschaftliches Engagement aufbauen, bürokratische und organisatorische Hemmnisse beim Einsatz für die Mitmenschen aus dem Weg räumen und einen zentralen Anlaufpunkt für soziale Fragen in der Gemeinde schaffen: dies sind nur einige Aufgaben, die das Sozialbüro in Kirchanschöring wahrnimmt. Um sich über die Tätigkeit der Einrichtung zu informieren und Anregungen für die politische Arbeit in der eigenen Gemeinde zu gewinnen, hat der Pidinger SPD-Bürgermeisterkandidat Markus Schlindwein gemeinsam mit einigen Bewerbern für den Gemeinderat dem Sozialbüro im Georg-Rinser-Weg in Kirchanschöring einen Besuch abgestattet.  Meldung lesen...

Bild: SPD Piding Logo
24.02.2014

Reger Meinungsaustausch in lockerer Atmosphäre

Kommunalpolitischer Stammtisch der SPD Piding im Palmcafe
Ein reger Meinungsaustausch in lockerer Atmosphäre und die Gelegenheit, den SPD-Bürgermeisterkandidaten Markus Schlindwein und die Bewerber für den Gemeinderat persönlich kennen zu lernen: Unter dem Motto „Miteinander reden“ hatte die SPD Piding zum kommunalpolitischen Stammtisch in den Gasthof „Palmcafe“ eingeladen. Im Mittelpunkt der Fragen und Diskussionen standen die Themen Verkehrspolitik und soziale Anliegen.  Meldung lesen...

Bild: Schule Kandidaten
04.02.2014

SPD Piding legt Programm für Wahlen vor

Bezahlbarer Wohnraum und Verkehrsentlastung im Mittelpunkt
Die SPD Piding hat einstimmig ihr Programm für die Kommunalwahlen im März beschlossen. Bei einem Ortsvereinstreffen in der AWO-Begegnungsstätte im Haus der Vereine einigten sich die Mitglieder und Gemeinderatskandidaten auf die Ziele, die man unter dem Titel „Gemeinsam stark“ in den nächsten sechs Jahren verfolgen will.

 Meldung lesen...

Ihr neuer Bürgermeister: Markus Schlindwein

Bild: 01_Schlindwein
Markus Schlindwein bewirbt sich als Bürgermeisterkandidat der SPD Piding um Ihr Vertrauen. Der 42-jährige selbständige Versicherungsmakler, der in Freilassing geboren wurde, hat nach seiner Fachhochschulreife zunächst eine Ausbildung als Zahntechniker gemacht und den Grundwehrdienst in Berchtesgaden geleistet. Später hat er den Abschluss als Versicherungsfachmann bei der IHK gemacht und die Qualifizierung als Vermögensberater erworben.

Er will für frischen Schwung in der Gemeindepolitik sorgen und soziale Anliegen im Interesse aller Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde vertreten: bodenständig, bürgernah und gradheraus.

Eine persönliche Vorstellung und genauere Informationen zu seinen Zielen und Anliegen finden Sie hier.
Artikel lesen...